Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Guten Tag, Herr Volker Helbig,

Sie erhalten heute Ihren Wochenrückblick auf die sächsische Wirtschaft. In unserem neuen Format, "Das Wirtschaftsgespräch" stand uns Stefan Zubcic von der Sachsenring Bike Manufaktur Rede und Antwort. 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen des Newsletters.

Ihre Wirtschaftsredaktion von DieSachsen.de


Dresdner Solarwatt-Chef mahnt neue Förderpolitik an
Dresdner Solarwatt-Chef mahnt neue Förderpolitik an Der Chef des Dresdner Unternehmens Solarwatt, Detlef Neuhaus, hat eine neue Förderpolitik zur Unterstützung der Solarbranche gefordert. «Im Moment sägen wir überall ab, gestalten aber nicht neu», sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Die Vergabe von Fördermitteln könnte etwa an die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien gekoppelt werden, wie es etwa in Frankreich bereits üblich sei. JETZT LESEN

IWH senkt Konjunkturprognose deutlich auf 0,5 Prozent
IWH senkt Konjunkturprognose deutlich auf 0,5 Prozent Das Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) hat seine Prognose zum Wirtschaftswachstum in Deutschland für 2019 mit 0,5 Prozent deutlich nach unten korrigiert. Die Konjunktur habe sich global deutlich abgekühlt, in Deutschland nehme sie mit ihrer exportorientierten Wirtschaft nur langsam wieder Fahrt auf, teilte das Institut in Halle am Donnerstag mit. JETZT LESEN

Sächsische Maschinenbauer mit Umsatz- und Beschäftigungsplus
Sächsische Maschinenbauer mit Umsatz- und Beschäftigungsplus Sachsens Maschinenbauer rechnen nach einem Rekordjahr 2018 aktuell mit einem schwächeren Wachstum. Die internationalen Handelsstreitigkeiten, der Brexit oder die italienische Verschuldungskrise drückten die Aussichten, teilte der Industrieverband VDMA Ost am Donnerstag mit. JETZT LESEN

Zoll rüstet sich für Brexit: Scholz besucht DHL-Drehkreuz
Zoll rüstet sich für Brexit: Scholz besucht DHL-Drehkreuz Der Brexit wird für den deutschen Zoll zu einem erhöhten Aufwand führen - unter anderem am Drehkreuz des Logistikers DHL am Flughafen Leipzig-Halle. Dort will sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) heute darüber informieren, wie sich der Zoll auf den Austritt Großbritanniens aus der EU eingestellt hat.Der Zoll sei auf die verschiedenen Brexit-Szenarien vorbereitet, teilte das Ministerium mit. JETZT LESEN

Unser TIPP für Sie Herr Helbig
Stefan Zubcic - Erst Mifa, dann Sachsenring und jetzt Erfolg Zweimal ist der Traditionsbetrieb Mifa in die Pleite gerutscht. Es gab eine riesige neue Produktionshalle und keine Kunden. Am Ende waren es JETZT LESEN
Fahrradmanufaktur will mit E-Bikes in schwarze Zahlen Der junge Fahrradhersteller Sachsenring Bike Manufaktur, der 2017 den Mifa-Standort in Sangerhausen übernommen hat, will in diesem Jahr schw JETZT LESEN

Werden Sie Teil von DieSachsen.de

Wollen Sie Teil unseres sächsischen Netzwerks werden, damit wir auch zukünftig unsere Inhalte kostenfrei unseren Lesern und Ihren Kunden zur Verfügung stellen können? Dann unterstützen Sie uns mit nur 10 Euro im Monat und erhalten dafür eine Flatrate für Stellenanzeigen und Werbeanzeigen auf DieSachsen.de.

Jetzt einfach anmelden: www.diesachsen.de/10-Euro-Flatrate 


Sächsische Außenwirtschaftswoche: Export als Wachstumsmotor
Sächsische Außenwirtschaftswoche: Export als Wachstumsmotor Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hat auch kleinen und mittleren Unternehmen Export als Wachstumsmotor empfohlen. «In unserer globalisierten Welt stehen auch Unternehmen, die nur auf dem heimischen Markt aktiv sind, im internationalen Wettbewerb», erklärte Dulig am Mittwoch in Dresden. Mit innovativen Produkten und Dienstleistungen neue internationale Märkte zu erschließen, sei die richtige unternehmerische Konsequenz.Am 8. JETZT LESEN

Kretschmer fordert Gesetz zum Kohle-Strukturwandel
Kretschmer fordert Gesetz zum Kohle-Strukturwandel Das geplante Maßnahmengesetz zum Kohle-Strukturwandel muss aus Sicht von Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer (CDU) noch in diesem Jahr in Kraft treten. Das würde den Kohle-Ländern die Sicherheit geben, die sie jetzt benötigten, sagte der Ministerpräsident am Montag in Böhlen (Kreis Leipzig) bei einer Konferenz zur Regionalentwicklung im Mitteldeutschen Revier. JETZT LESEN

Kraftwerk Boxberg: Mitarbeiter fürchten erneuten Umbruch
Kraftwerk Boxberg: Mitarbeiter fürchten erneuten Umbruch Die Mitarbeiter im Braunkohlekraftwerk Boxberg befürchten durch den empfohlenen Kohleausstieg bis spätestens 2038 einen zweiten Umbruch im Lausitzer Revier nach 1990. «Wir haben hier in vergangenen Jahren 4000 Arbeitsplätze abgebaut und hatten gehofft, dass es Schluss ist», sagte Betriebsrat und Schichtelektriker André Kleinfeld der Deutschen Presse-Agentur. Nach Angaben der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) gehört ihr Standort im sächsischen Boxberg zu den modernsten Kraftwerken Europas.Im Februar wurde nach monatelangen Verhandlungen der Kohlekommission der Ausstieg für das Jahr 2038 empfohlen. JETZT LESEN

Wenn Sie diese E-Mail (an: helbig@jobrecruiting.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

DSXN GmbH
DieSachsen.de
Königstraße 2
01097 Dresden
Deutschland

+49 351 88946857
cleverreach@diesachsen.com
https://www.diesachsen.de
CEO: Thomas Wolf
Register: HRB 36016
Tax ID: DE304565082